Prilite

Bei PriLite-Booten werden die ABS-Verbundplatten mit UV-beständiger Plexiglas-Versiegelung in einem computergesteuerten Prozess unter Hitze und Vakuum in die etwa 80 Grad heißen Formen tiefgezogen. Ober- und Unterschiff werden mit einem doppelseitigen U-Profil untrennbar miteinander verbunden. Dieses Profil verstärkt die Seitenwände zusätzlich gegen Schläge. Die Montage der Decksbeschläge und Innenausbauten erfolgt wie bei allen PRIJON-Booten in gewissenhafter Handarbeit. Vorteile: PriLite-Boote sind ca. 20% leichter als vergleichbare Kajaks aus HTP. Gleichzeitig gibt es einen deutlichen Stabilitätsvorteil gegenüber GFK oder Carbon/Aramid.
Reparatur/Pflege: Oberflächliche Kratzer können mit einer speziellen Paste auspoliert werden, die im Fachhandel erhältlich ist. Größere Reparaturen werden mit Epoxi getätigt. Die Innenseite des Bootes sollte nicht dauerhaft der Sonne ausgesetzt werden (umgedreht lagern!).

+ Leichter als HTP
+ Robuster als GFK/Carbon Aramid
- Empfindlicher gegen mechanische Beanspruchung als HTP

 

Reparatur/Pflege: Oberflächliche Kratzer können mit einer speziellen Paste auspoliert werden, die im Fachhandel erhältlich ist. Größere Reparaturen werden mit Epoxi getätigt. Die Innenseite des Bootes sollte nicht dauerhaft der Sonne ausgesetzt werden (umgedreht lagern!).