Toni Prijon - Weltmeister

Toni Prijon wird 1958 Deutscher Meister auf der Ammer und 1959 Weltmeister auf der Vezere

Eine bemerkenswerte Paddlergeschichte

Anton Prijon wird 1929 in Görtz im damaligen Italien geboren und ist an der Soca aufgewachsen. Als Jugendlicher baute er sein erstes Boot und gewann mit seinem Eigenbau die ersten Wildwasserrennen. Er verlässt seine Heimat und kommt 1957 nach Rosenheim, wo er bei den Klepper-Werken Arbeit findet. Seine sportliche Heimat wird der Kajak-Club-Rosenheim, dessen Ehrenmitglied er heute ist. 1958 erreicht Toni Prijon auf der Ammer den deutschen Meistertitel im Wildwasser-Rennsport. Im Jahr 1959 krönt er seine sportliche Laufbahn mit dem Weltmeistertitel.

Toni Prijon - Sportwerkstätte

Am 2. April 1962 gründet Toni Prijon Toni Prijon Sportwerkstätte

Die 60er Jahre

Trainer beim KKR

In Rosenheim lernt er seine zukünftige Frau Lotte kennen.
Am 2. April 1962 gründet er die Toni Prijon Sportwerkstätte.
Als Schreinermeister fertigt er seine legendären Holzpaddel.
Mit unermüdlichen Fleiß und großen technischen Geschick
verschafft er sich bald einen Namen in der Kajakwelt.
Die Faltboot-Ära ist vorbei und Toni macht die weltweit erfolgreichsten
Renn und Wildwasserboote in Handarbeit.

 

Ein unermüdlicher Erfindungsgeist

Die ersten Kataloge

Familienvater und Unternehmer

Paddeln in Alaska

Die Woche hat oft 80 Arbeitsstunden und mehr. An den Wochenenden
steht Toni am Ufer und verkauft seine Produkte. Trotzdem
findet er noch die Zeit für seine junge Frau Lotte und die Kinder
Renate, Toni jun., Jürgen und Monika.
Toni Prijon hat einen unermüdlichen Erfindungsgeist. Zwei bis drei Bootsmodelle,
die in liebevoller Handarbeit gefertigt werden, entstehen jährlich
in seinen Händen. Die Kombination zwischen handwerklichem Geschick
und praktischer Erfahrung machen die Boote so besonders. Toni testet in
den abgelegensten Gegenden der Welt.

 

Das große Wagnis

Der Taifun revolutioniert den Markt

Der Taifun

Dann das große Wagnis! Toni Prijon erkennt die technischen Vorteile eines bis dato im Bootsbau nicht bekannten Verfahrens, dem Blasformen und steigt in die Fertigung von Polyethylenbooten ein. Der TAIFUN, das erste druckgeblasene Wildwasserboot seiner Zeit revolutioniert den Markt. Einige Jahre später wird mit dem HURRICANE der Grundstein für den heutigen Rodeosport gelegt. Inzwischen sind seine beiden Söhne Toni und Jürgen mit Herz und Seele im Geschäft.

Toni jun. wird Weltmeister

Toni jun. steigt in die Fussstapfen seines Vaters und wird 1987 Weltmeister im Kanuslalom an der Isere.